News

< Kohlendioxidausstoß teurer machen
24.10.2017 10:35 Alter: 25 days
Kategorie: Soziale Verantwortung

Ausgezeichneter Arbeitsschutz per App

Die Voith GmbH hat eine App für den Arbeitsschutz entwickelt. Sie wurde jetzt mit dem Sicherheitspreis der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) ausgezeichnet.


Das Unternehmen mit dem Stammsitz in Heidenheim an der Brenz hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, konzernweit null Unfälle zu erreichen. Dazu beitragen soll die selbst entwickelte "eVAP: Die branchenübergreifende App zur Prävention von Unfällen". Mit der App lassen sich Arbeitsunfälle und Gefahrensituationen direkt per Smartphone oder Tablet-PC an die Geschäftsleitung melden. So sollen Gefahrenstellen schnellstmöglich beseitigt werden. Durch die anschließend weltweite Evaluierung der Meldungen verbessert sich das Sicherheitssystem global in allen Niederlassungen der Voith GmbH. Außerdem wird damit der Arbeitsschutz des Unternehmens ständig verbessert, denn das Programm basiert zusätzlich auf dem Feedback zwischen verschiedenen Abteilungen, die alle zwei Monate gegenseitig ihre Sicherheitssysteme bewerten.

Auf der internationalen Arbeitsschutzmesse A+A 2017 in Düsseldorf verlieh die BGHM jetzt dem Heidenheimer Technologiekonzern den Sicherheitspreis "Schlauer Fuchs". Mit ihm würdigt die Berufsgenossenschaft Unternehmen für konkret umgesetzte Maßnahmen, die den Arbeitsschutz verbessern. In diesem Jahr überzeugte die App Lösung von Voith.