News

< Verbraucherstudie kürt HIPP zum nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands
07.06.2013 11:29 Alter: 7 yrs
Kategorie: 3-2013, Verantwortliche Unternehmensführung

Leitfaden Nachhaltiges Bauen: Bindend für neue Büro- und Verwaltungsgebäude

Wenn Neubau, dann bitte nachhaltig: Dass mehr Unternehmen ihre Gewerbegebäude nachhaltig bauen, ist das Anliegen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Der neue Leitfaden umfasst auch die soziokulturelle Qualität des Gebäudes.


Leitfaden Nachhaltiges Bauen

Seit 14. Mai 2012 ist er bindend, der Leitfaden Nachhaltiges Bauen. Bei allen großen Neubaumaßnahmen von Büro- und Verwaltungsgebäuden ist er nach dem Erlass des Ministeriums einzuhalten. Nach der jetzigen Überarbeitung umfasst der Leitfaden die Betrachtung des gesamten Lebenszyklus von Gebäuden und berücksichtigt nicht nur die ökologische und ökonomische, sondern auch die soziokulturelle Qualität. Hinzu kommen auch alle technischen und prozessualen Aspekten, ebenso wie die Erfassung und Ausweisung der Standortmerkmale.

Die Methoden und Verfahren, die der Leitfaden dazu formuliert, orientieren sich an der chronologischen Abfolge der Planungsphasen bei Neubaumaßnahmen nach den Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau) bzw. der Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (HOAI). Dabei folgt der Leitfaden der DIN EN 15643-2 "Nachhaltigkeit von Bauwerken - Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden: Rahmenbedingungen für die Bewertung der umweltbezogenen Qualität" und bilanziert den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Die Systemgrenze der Betrachtung ist das Gebäude selbst, bilanziert wird über die ersten 50 Jahre.

Mehr Infos zu Veröffentlichung, Fortschreibung und Aktualisierung des Leitfadens sowie der Anlagen gibt es beim Informationsportal Nachhaltiges Bauen des BMVBS. Dort können er und seine zahlreichen Anlagen auch als PDF-Dokumente geladen werden.