News

< Ranking der Nachhaltigkeitsberichte von KMU 2011
15.03.2011 14:45 Alter: 11 yrs
Kategorie: future-Newsletter, März2011, Pressemitteilung future

Ranking der Nachhaltigkeitsberichte 2011

Sie tun es erneut: Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und die Unternehmensinitiative future ? verantwortung unternehmen bewerten die Nachhaltigkeitsberichte deutscher Großunternehmen und des Mittelstands.


Alle zwei Jahre ermitteln die Expertinnen und Experten des IÖW und von future auf Basis eines wissenschaftlichen Kriteriensets, welche Unternehmen am besten Rechenschaft über ihre soziale und ökologische Verantwortung ablegen. Das Ranking 2011 wird erneut unterstützt vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und vom Rat für Nachhaltige Entwicklung.

IÖW und Future bewerten die Berichte je nach Unternehmensgröße in zwei getrennten Wettbewerben. Zum einen werden die Berichte der 150 größten deutschen Unternehmen geprüft, zum anderen können Mittelständler ihren Bericht zur Teilnahme am KMU-Ranking einreichen (siehe nächste Meldung). Die Teilnahmebedingungen stehen online unter www.ranking-nachhaltigkeitsberichte.de.

?Unternehmen müssen Verantwortung für die Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit auf Umwelt und Gesellschaft übernehmen. Die systematische Berichterstattung darüber ist zudem ein wesentliches Instrument, um Nachhaltigkeit in Unternehmen weiter als zentrale Handlungsmaxime zu verankern?, so IÖW-Nachhaltigkeitsexpertin Jana Gebauer. Während es für eine Vorreitergruppe der Großunternehmen seit Jahren zum guten Ton gehöre, regelmäßige Nachhaltigkeitsberichte zu veröffentlichen, habe zuletzt noch immer rund ein Viertel dieser Unternehmen zu ihrer sozialen und ökologischen Verantwortung geschwiegen.

Udo Westermann, Geschäftsführer von future: ?Die letzten Jahre waren wirtschaftlich sehr turbulent, in der Krise mussten viele Unternehmen starke Einschnitte hinnehmen. Im diesjährigen Ranking interessiert uns daher besonders, welche Spuren die Krise in den Nachhaltigkeitsaktivitäten der Unternehmen hinterlassen hat, ob der Ausbau nachhaltiger Produktsegmente fortgeführt und die Entwicklung nachhaltiger Unternehmensstrategien verstärkt wurden?, erläutert Dr. Udo Westermann, Geschäftsführer von future.

Das Ranking findet in einem mehrstufigen Verfahren statt, in das die teilnehmenden Unternehmen aktiv einbezogen werden. Der Bewertungsprozess ist transparent gestaltet: Der Öffentlichkeit, insbesondere aber den Unternehmen wird eingehend erläutert, wie ihre Darstellungen von der Nachhaltigkeitsstrategie bis zur Verantwortung in der Lieferkette im Einzelnen bewertet werdenn. Über die Ergebnisse führt das Ranking-Team einen intensiven Dialog mit den Unternehmen.

Das IÖW/future-Ranking der Nachhaltigkeitsberichte bewertet und prägt seit 1994 die Berichterstattung deutscher Unternehmen über ihre sozialen und ökologischen Herausforderungen und Aktivitäten. Sieger im Ranking 2009 der Großunternehmen waren die Unternehmen BASF, Siemens und BMW. Von den KMU schnitten Memo, Neumarkter Lammsbräu sowie Johanssen und Kretschmer besonders gut ab. Die Preisverleihung für das aktuelle Ranking ist für Anfang 2012 geplant.

Weitere Informationen:

Dr. Udo Westermann
udo.westermann@future-ev.de

Jana Gebauer

jana.gebauer@ioew.de