Aktuell

Nachruf auf einen Visionär

28. November 2018

Als Klaus Günther 1986 den Förderkreis Umwelt future e.V. gründete, war umwelt­orientiertes Wirtschaften für die meisten noch ein Fremdwort. Den jungen Unternehmer trug der Wunsch, Verantwortung zu übernehmen, und die Zuversicht, dass Wirtschaft mit geeigneten Instrumenten vernünftig und damit zum Wohle der Umwelt und damit auch der Menschen handeln würde. Zusammen mit dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, insbesondere Prof. Dr. Reinhard Pfriem, haben Klaus Günther und die von ihm mit Begeisterung geworbenen Mitglieder aus dem Mittelstand, neue Methoden erprobt und bekannt gemacht. Was wir heute kennen und wie selbstverständlich nutzen, wie beispielsweise Ökobilanzierung, Umweltcontrolling, Nachhaltigkeitsbericht­erstattung, hat seine Wurzeln in diesen Anfängen Ende der 1980er Jahre.
1995 wurde Klaus Günther zusammen mit Georg Winter für die Begründung umwelt­orientierter Unternehmensführung von der Deutschen Bundesstiftung mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet. Sie waren mit Vorbild im eigenen Unternehmen vorangegangen und hatten das, was sie inspirierte, mit anderen geteilt und verbreitet. Wir erinnern uns gut, mit wieviel Neugier und Begeisterung Klaus Günther Ideen entwickeln und weitertragen konnte. Er war immer überzeugt, dass ökologisch orientierte Unternehmen die "Zukunft gewinnen" werden ­- so der Titel eines von ihm für die Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer herausgegebenen Buches.
Vieles, was Klaus Günther angestrebt hat, konnte er, der ein bekennender Optimist war, erleben und sich dadurch bestätigt fühlen. So dürfte ihn die aktuelle Diskussion um eine CO2-Steuer mit Befriedigung erfüllt haben, hatte er Ähnliches doch schon Ende der 1980er Jahre gefordert. Auch die Digitalisierung schreckte ihn nicht, vielmehr sah er auch hier die Chancen für den Umweltschutz. Dass er nun im Alter von 70 Jahren allzu früh verstarb, erfüllt uns mit Trauer. Wir werden unserem Gründer Klaus Günther ein ehrendes Andenken bewahren.
Der Vorstand von future e.V. - Verantwortung unternehmen

Klaus Günther


News

28. März 2018

CSR-Berichtspflicht: Wer bereits nachhaltig berichtet, ist gut aufgestellt

Betroffene Unternehmen der CSR-Berichtspflicht

Ab diesem Jahr sind große kapitalmarktorientierte Unternehmen verpflichtet, auch über ihr soziales und ökologisches Engagement zu berichten. In einer Studie stellten das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und die...[mehr]

Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung, Pressemitteilung future

26. März 2018

CSR-Kompetenzentrum Münsterland: Kurzkongress am 24. April 2018

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sehen häufig noch wenig Sinn in einem stärkeren Engagement für ihre gesellschaftlicher Verantwortung, bekannt als Corporate Social Responsibility. Das von future geführte CSR-Kompetenzzentrum...[mehr]

Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung, Pressemitteilung future

07. Februar 2018

Ranking der Nachhaltigkeitsberichte und Monitoring der CSR-Berichtspflicht 2018 startet

Logo des Rankings der Nachhaltigkeitsberichte von IÖW und future 2018

Nach 2015 ist es wieder soweit: Bis Juli können kleine und mittlere Unternehmen ihre Nachhaltigkeitsberichte zur Teilnahme einreichen. Für viele Großunternehmen ist dagegen das CSR-Reporting seit Jahresbeginn Pflicht, auch wenn...[mehr]

Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung, Pressemitteilung future

15. Dezember 2017

Termine bis Februar 2018

Abreißkalenderblatt

Eine Auswahl von Terminen zu Betrieblichem Gesundheitsmanagement, nachhaltiger Arbeit und Produktentwicklung mit Nutzerintegration in Livinglabs.[mehr]

Kategorie: Termine

14. Dezember 2017

IÖW-Nachhaltigkeitsranking von Onlineshops mit future-Mitglied memo auf dem ersten Platz

Tabelle zum Ranking der Onlineshops

Die Kleinen sind die Besten im Nachhaltigkeitsranking der Onlineshops - allerdings außer Konkurrenz. Den nachhaltigsten Shop betreibt memo, die Top 5 der Großen sind Otto, Quelle, Conrad, Bonprix und Tchibo.[mehr]

Kategorie: Pressemitteilung future, Verantwortliche Unternehmensführung

23. November 2017

Ressourceneffizientes Bauen

Titelbild des factory-Magazins "Besser bauen"

Bauen und Wohnen verbraucht immer noch die meisten Ressourcen in Deutschland, dabei ist Ressourceneffizienz inzwischen in sämtlichen Produktionsbereichen Thema. Wie ein Bauwandel zu mehr Ressourcen- und Klimaschutz führen kann,...[mehr]

Kategorie: Ökologische Verantwortung

09. November 2017

Münsterland startet CSR

Gruppenbild zur Gründung des CSR-Kompetenzzentrums Münsterland: (Von links nach rechts) Uschi Sander, Stadt Münster, Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit; Dr. Norbert Tiemann, Aschendorff Medien; Myriam Horstmann, Aschendorff Medien; Winfried Eismann, future e.V. ? verantwortung unternehmen; Silja Steinbock, Bezirksregierung Münster; Ursula Wermelt, Kreis Steinfurt, Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit; Ralf Weidmann, Bezirksregierung Münster; Michael Radau, SuperBioMarkt AG; Birgit Neyer, Kreis Steinfurt, Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt; Dr. Udo Westermann, future e.V. ? verantwortung unternehmen

Das CSR-Kompetenzzentrum Münsterland will mehr Unternehmen gewinnen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. So sollen sie ihren ökologischen und sozialen Fußabdruck systematisch verringern und nachhaltig wirtschaften...[mehr]

Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung, Pressemitteilung future

Treffer 1 bis 7 von 649
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>