News

< Mehr unternehmerischer Klimaschutz: Ein Leitfaden für Emissionsreporting und Klimastrategie
21.02.2014 20:15 Alter: 6 yrs
Kategorie: Pressemitteilung future, 1-2014, Verantwortliche Unternehmensführung

future-Mitgliedsunternehmen Baufritz mehrfach ausgezeichnet

Der Ökohaus-Pionier Baufritz hat neben mehreren Auszeichnungen in Deutschland erstmals auch einen Bau-Award in Großbritannien erhalten.


Foto der Verleihung des Build-It-Awards für Baufritz Großbritannien

2013 war ein gutes Jahr für das future-Mitgliedsunternehmen aus dem allgäuischen Erkheim: Baufritz erhielt den B.A.U.M. Umweltpreis 2013, das Green Brands-Gütesiegel und die Golden Cube Auszeichnung für das Kundenhaus ?Kieffer?, ein Bio-Designhaus in Passivhaus-Qualität.

Zudem wurde jetzt auch erstmals das Auslands-Engagement mit einem Preis gewürdigt. Vor sieben Jahre hatte das Unternehmen in Cambridge bei London die Tochter Baufritz (UK) Ltd. gegründet, die den Vertrieb auf der Insel übernahm. Obwohl weiterhin ausschließlich am Firmenstammsitz in Erkheim produziert wird, erfreuten sich die deutschen Ökohäuser trotz starker Konkurrenz in Großbritannien wachsender Beliebtheit. Entsprechend stolz ist man in Erkheim, dass kürzlich das Kundenhaus ?Penny? mit dem renommierten Build It-Award 2013 in der Kategorie ?Holzrahmenbau? ausgezeichnet wurde.

Vor kurzem kam noch eine weitere Auszeichnung hinzu, vielmehr ein Qualitätssiegel: Das Baufritz-Musterhaus "S1" auf dem Firmengelände in Erkheim erhielt das Prädikat Wohnmedizinisch empfohlen, vergeben vom Privatinstitut für Innenraumtoxologie, Dr. Blei GmbH. Damit ist Baufritz derzeit das weltweit einzige Hausbauunternehmen, welches dieses Prädikat führen darf. Weil die häufigsten Ursachen für Schadstoff-belastete Innenluft chemische Bau-und Dämmstoffe, Farben, Lacke und Möbel sind, war ein gesundes Wohnklima für alle Bewohner die Grundlage der Unternehmensphilosophie "Gut für Mensch und Natur".