News

< GLS-Bank erhält den Deutschen Nachhaltigkeitspreis
18.01.2013 16:00 Alter: 7 yrs
Kategorie: 1-2013, Verantwortliche Unternehmensführung, Pressemitteilung future

CSR-Preis der Bundesregierung: Drei future-Unternehmen nominiert

Am 24. April vergibt die Bundesregierung in Berlin erstmals den CSR-Preis, mit dem sie vorbildliche Unternehmen honoriert, die gesellschaftlich verantwortlich handeln. Die Nominierten stehen jetzt fest.


CSR-Preis der Bundesregierung

Es wird spannend, auch für future-Mitglieder. Der so genannte Bundespreis für gesellschaftliches Engagement von Unternehmen startete am 8. Oktober im letzten Jahr, bis Ende November konnten sich Unternehmen bewerben. Jetzt gab die Jury bekannt, welche Namen sie ausgewählt hat.

Nur noch die Stakeholder

In vier Größenkategorien nominierte sie je fünf Unternehmen, die nach ihrer Auswertung der Befragung des Managements besondere gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Sie kommen nun die zweite Wettbewerbsphase: In Stakeholder-Befragungen werden die Angaben der Unternehmen um Einschätzungen unabhängiger gesellschaftlicher Akteure ergänzt.

Mittelstand mit future-Unternehmen

Für den CSR-Preis der Bundesregierung 2013 nominiert sind in der Kategorie ?Unternehmen mit 500 ? 4.999 Mitarbeiter/innen? neben ALSCO Berufskleidungs-Service GmbH, Microsoft Deutschland GmbH, VAUDE Sport GmbH & Co. KG auch die future-Mitgliedsunternehmen Bremer Straßenbahn AG (BSAG) und Hipp GmbH & Co. Produktion KG.

In der Kategorie ?Unternehmen mit 50 ? 499 Mitarbeiter/innen? stehen neben dem future-Mitglied memo AG die Neumarkter Lammsbräu Gebr. Ehrnsperger e.K., Steinbeis Papier GmbH, Studiosus Reisen München GmbH und Ulrich Walter GmbH auf der Liste der Nominierten.

Die Kategorie ?Unternehmen mit 1 - 49 Mitarbeiter/innen? bestreiten die Coffee Circle GmbH, dwp eG Fairhandelsgenossenschaft, Erecon AG, MVG Medienproduktion und Vertriebsgesellschaft mbH und Thomas Becker - Atelier für Schmuck

Gute Voraussetzungen

Die BSAG hatte 2011 das beste Ergebnis im future/IÖW-Ranking der Nachhaltigkeitsberichte für Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten erreicht, die memo AG hatte nach der Neumarkter Lammsbräu den zweitbesten Bericht im Ranking der Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern.

ZUKUNFT unternehmen ...

Auf der Grundlage der Stakeholder-Befragung durch z. B. Berufs-, Umwelt- und Sozialverbände und Gewerkschaften entscheidet die Jury über die Preisträger des CSR-Preises. Vergeben wird er gemeinsam mit der Auszeichnung ?Deutschlands Beste Arbeitgeber? am 24. April 2013 in Berlin. Im Rahmen der gemeinsamen Preisverleihung unter dem Titel ?ZUKUNFT unternehmen ? Fair. Innovativ. Nachhaltig? wird Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales und Schirmherrin des CSR-Preises, die Gewinner der beiden Unternehmens-Wettbewerbe auszeichnen.

Info: CSR-Preis der Bundesregierung Wettbewerbsbüro c/o Scholz & Friends Reputation, Tel.: 030 / 700 186 454, E-Mail: info@csr-preis-bund.de, csr-preis-bund.de