News

< Europäische Sozialcharta
23.06.2015 16:52 Alter: 5 yrs
Kategorie: 3-2015, Verantwortliche Unternehmensführung

StartGreen Award will grüne Gründerszene stärken

Die nationale Gründerinitiative StartUp4Climate lädt Akteure der Green Economy ein, sich um den StartGreen Award zu bewerben. Mit dem Preis will die Initiative Gründungen im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit fördern und Start-ups, Gründungsförderer und Investoren gezielt zusammenbringen.


Logo des StartGreen-Award

Start-ups der grünen Wirtschaft haben in den letzten zehn Jahren mehr als eine Million neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Initiative StartUp4Climate will mit dem StartGreen Award sichtbar machen, wie wichtig dieses Gründungsfeld für Deutschland ist. Im Mittelpunkt steht dabei die Community: Die grüne Gründerszene gestaltet den Prozess über das StartGreen Portal aktiv mit und entscheidet über ihre Favoriten. ?Bei uns steht die Entwicklung der Community und ihr Beitrag zur Green Economy im Mittelpunkt, nicht der einzelne Preis: Das unterscheidet unseren Wettbewerb grundlegend von anderen", betont Prof. Dr. Klaus Fichter, Direktor des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit und Leiter der Gründerinitiative StartUp4Climate.

Eine Bewerbung für den StartGreen Award ist ab dem 25. August 2015 online über das Portal der nationalen Gründerinitiative www.start-green.net möglich. Die Schirmherrschaft über den Preis hat Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks übernommen. Es winken Preisgelder von insgesamt 20.000 Euro, wertvolle Sachpreise und der Zugang zu Experten wichtiger Gründungsfördereinrichtungen.

Verliehen werden Preise in vier Kategorien: Gründungsaktive mit Gründungskonzept, Start-ups (0-5 Jahre), Junge Unternehmen (6-15 Jahre) und Gründungsförderer wie z. B. Gründerzentren, Kapitalgeber oder Hochschulen. Die Preisverleihung wird im Rahmen der Gründerwoche vom 16. ? 22. November 2015 in Berlin stattfinden.