News

< Förderung für Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel
20.09.2014 13:15 Alter: 6 yrs
Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung, 4-2014

CSR-Preis für future-Pionier

Die Bischof + Klein GmbH & Co KG aus Lengerich ist jetzt mit dem CSR-Preis der Bundesregierung ausgezeichnet worden.


Die nach Unternehmens-größenklassen vergebene Auszeichnung ging in der der Kategorie ?5000 und mehr Beschäftigte? an die Otto Group, Hamburg; in der Kategorie ?50 bis 499 Beschäftigte? an die Ulrich Walter GmbH, Diepholz; und in der Kategorie ?1 bis 49 Beschäftigte? an die SPEICK Naturkosmetik, WALTER RAU GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen. Bischof + Klein erreichte den besten Platz in der Größenordnung der Unternehmen mit 500 bis 5000 Beschäftigten. Damit wurde auch future-Gründungsmitglied Klaus Günther gewürdigt, der schon Mitte der 1980er Jahre bei Bischof + Klein auf die Verbindung von Ökonomie und Ökologie setzte und zur Entwicklung von Instrumenten für das Umweltmanagement beitrug.

Mit ihrem CSR-Preis zeichnet die Bundesregierung seit 2013 Unternehmen mit Sitz in Deutschland aus, die ökonomisch, ökologisch und sozial verantwortungsvoll wirtschaften. Besonderer Wert wird bei der Methodik auf die Einbettung von verantwortungsvollem Handeln in die Gesamtstrategie eines Unternehmens gelegt. Die Preisträger wurden von einer achtköpfigen Jury aus 21 nominierten Unternehmen ausgewählt. Die Jury besteht aus Mitgliedern des nationalen CSR-Forums, das die Bundesregierung berät.