News

< Neue Fördermöglichkeiten für KMU: Innovationen für Ressourcen- und Energieeffizienz
19.02.2014 08:19 Alter: 6 yrs
Kategorie: 1-2014, Soziale Verantwortung

Kinotipp: Population Boom von Werner Boote

Überbevölkerung ist in vielen Diskussionen das Totschlagargument dafür, dass sich ohnehin nur wenig gegen Umweltverschmutzung, Klimawandelbegrenzung und Ausbeutung unternehmen ließe. Population Boom zeigt, dass genug Platz für alle ist.


Kinoplakat Dokumentarfilm Population Boom von Werner Boote

New York, am 31. 10. 2011. Der UNO-Generalsekretär verkündet die Geburt des siebenmilliardsten Menschen, nicht ohne im gleichen Atemzug mit bleierner Stimme Krieg, Klimawandel und Hungersnot, kurz: das Überbevölkerungsproblem, zu erwähnen.

Es werden sich, hoffentlich, irgendwo Menschen über die Geburt dieses Kindes gefreut haben. Im UNO-Hauptquartier war an diesem Tag aber offenbar keiner davon anzutreffen. Darf man sich in unserer heutigen Welt überhaupt noch über zusätzliche Erdenbürger freuen? Droht nicht die Ökosphäre, die Weltwirtschaft, der ganze Planet bereits unter überschüssigen Menschen zu ersticken?

Werner Boote ist dieser Frage einen Film lang nachgegangen und hat es sich dabei nicht leicht gemacht. Er bereiste westliche Macht- und Finanzzentren, wo er ? unauffällig mit Anzug, Krawatte und Regenschirm ? mit seiner Umgebung verschmolzen ist. Aber er machte sich auch auf zu gigantischen Slums und menschenleeren Weiten, wo ihn Anzug und Krawatte ? auch für westliche Augen ? befremdlich westlich wirken ließen.

Und je mehr er sich im Zuge dieser Reise mit den allgemein akzeptierten Gewissheiten beschäftigte ? die Erde ist übervölkert, die Ressourcen kaum noch da für die vorhandenen, geschweige denn für noch mehr Menschen, und obendrein heizt das Bevölkerungswachstum den Klimawandel und seine verheerenden Folgen unkontrollierbar an, die Bevölkerung muss schrumpfen, und das vor allem dort, wo sie derzeit noch am stärksten wächst ?, desto mehr begann er, an diesen Gewissheiten zu zweifeln. Boote lädt mit diesem Film sein Publikum ein, mitzudenken und mitzuzweifeln.

Am 27. März 2014 startet der österreichische Dokumentarfilm Population Boom von Werner Boote in den deutschen Programmkions. Boote ist Autor des preisgekrönten Films Plastic Planet. Sein neuer Film ist Preisträger des Green Me Filmfestivals 2014 und fragt nach: 7 Milliarden ? Überbevölkerung? Wer von uns ist zu viel? Mehr im Population Boom-Filmtrailer bei Youtube.