Aktuell

Nachruf auf einen Visionär

28. November 2018

Als Klaus Günther 1986 den Förderkreis Umwelt future e.V. gründete, war umwelt­orientiertes Wirtschaften für die meisten noch ein Fremdwort. Den jungen Unternehmer trug der Wunsch, Verantwortung zu übernehmen, und die Zuversicht, dass Wirtschaft mit geeigneten Instrumenten vernünftig und damit zum Wohle der Umwelt und damit auch der Menschen handeln würde. Zusammen mit dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, insbesondere Prof. Dr. Reinhard Pfriem, haben Klaus Günther und die von ihm mit Begeisterung geworbenen Mitglieder aus dem Mittelstand, neue Methoden erprobt und bekannt gemacht. Was wir heute kennen und wie selbstverständlich nutzen, wie beispielsweise Ökobilanzierung, Umweltcontrolling, Nachhaltigkeitsbericht­erstattung, hat seine Wurzeln in diesen Anfängen Ende der 1980er Jahre.
1995 wurde Klaus Günther zusammen mit Georg Winter für die Begründung umwelt­orientierter Unternehmensführung von der Deutschen Bundesstiftung mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet. Sie waren mit Vorbild im eigenen Unternehmen vorangegangen und hatten das, was sie inspirierte, mit anderen geteilt und verbreitet. Wir erinnern uns gut, mit wieviel Neugier und Begeisterung Klaus Günther Ideen entwickeln und weitertragen konnte. Er war immer überzeugt, dass ökologisch orientierte Unternehmen die "Zukunft gewinnen" werden ­- so der Titel eines von ihm für die Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer herausgegebenen Buches.
Vieles, was Klaus Günther angestrebt hat, konnte er, der ein bekennender Optimist war, erleben und sich dadurch bestätigt fühlen. So dürfte ihn die aktuelle Diskussion um eine CO2-Steuer mit Befriedigung erfüllt haben, hatte er Ähnliches doch schon Ende der 1980er Jahre gefordert. Auch die Digitalisierung schreckte ihn nicht, vielmehr sah er auch hier die Chancen für den Umweltschutz. Dass er nun im Alter von 70 Jahren allzu früh verstarb, erfüllt uns mit Trauer. Wir werden unserem Gründer Klaus Günther ein ehrendes Andenken bewahren.
Der Vorstand von future e.V. - Verantwortung unternehmen

Klaus Günther


News

07. Juni 2017

Handelsketten produzieren Textilien mit weniger Gift

Frau auf Fahrrad aus Textilien

Die deutschen Händler Aldi, Lidl, Rewe, Penny, Kaufland und Tchibo machen Fortschritte in der Produktion giftfreier Kleidung. Das zeigt die Zwischenbilanz der Greenpeace-Detox-Kampagne. Mit der Kampagne haben sich die Unternehmen...[mehr]

Kategorie: Ökologische Verantwortung, 2-2017

03. Juni 2017

Soziale Gerechtigkeit fördert Umweltschutz

Umweltschutz muss man sich leisten können, heißt es oft von Unternehmerseite. So sieht es auch gesellschaftlich aus, dabei sind Umwelt und Soziales keine Gegensätze. Forscher der Universitäten Freiburg, Kiel und Berlin fanden...[mehr]

Kategorie: 2-2017, Soziale Verantwortung

01. Juni 2017

Ältere trotz steigender Belastung im Job zufrieden - Betriebe auch bei Neueinstellungen Älterer

Betriebe machen gute Erfahrungen bei der Neueinstellung älterer Arbeitnehmer, zeigt ein Bericht des IAB. Trotz steigender Belastung sind Ältere im Job zufrieden, so die Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys.[mehr]

Kategorie: 2-2017, Soziale Verantwortung

20. Mai 2017

future führt CSR-Kompetenzzentrum Münsterland

Landkarte der CSR-Kompetenzzenrtren in NRW

Das Land Nordrhein-Westfalen will mit mehreren Kompetenzzentren mehr kleine und mittlere Unternehmen für die verantwortliche Unternehmensführung gewinnen. Eines von zwei neuen Zentren liegt jetzt in der Hand von future.[mehr]

Kategorie: 2-2017, Verantwortliche Unternehmensführung

15. April 2017

HiPP erhält Deutschen CSR-Preis - und ist als erstes deutsches Unternehmen durch das Nachhaltigkeitsmanagementsystem EMASplus zertifiziert

EMAS Logo ohne Registrierungsnummer

Das future-Mitgliedsunternehmen HiPP bleibt weiterhin Pionier: War es 1995 eines der ersten Unternehmen, das sich nach dem strengen Umweltmanagementsystem EMAS zertifizieren ließ, ist es seit März 2017 das erste, das sich jetzt...[mehr]

Kategorie: 2-2017, Verantwortliche Unternehmensführung

28. März 2017

Termine bis Mai 2017 und ein bisschen weiter

Abreißkalenderblatt

Die wichtigsten Termine zu CSR, KMU und Nachhaltigkeit von April bis Mai 2017 mit einer Aussicht auf das letzte Jahresviertel.[mehr]

Kategorie: Termine, 1-2017

15. März 2017

Letzte Änderungen zur CSR-Berichtspflicht

Das Umsetzungsgesetz zur CSR-Berichtspflicht für große Unternehmen, das rückwirkend zum 1. 1. 2017 in Kraft treten wird, hat im Bundestag noch geringe Änderungen erfahren.[mehr]

Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung, 1-2017